Universitšt Duisburg-Essen
ENGLISCH
Forschung/Interkulturelle Kommunikation in den Ingenieurwissenschaften/Sommerschulen im Ausland

Sommerschulen im Ausland

Die intensive Zusammenarbeit mit ausländischen Partnerhochschulen und insbesondere der Aufbau und die Weiterentwicklung gemeinsamer Studienangebote ist – trotz aller modernen Medien und Internet - ohne regelmäßige persönliche Projekttreffen nicht möglich. Deshalb hat die Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) mit ihren Partnerhochschulen in Südostasien, der Universiti Kebangsaan Malaysia (UKM) und der Universitas Indonesia (UI), regelmäßig Sommerschulen organisiert und durchgeführt.

Die erste Sommerschule fand im Jahr 2000 unter der Überschrift „German, Indonesian and Malaysian Academic and Cultural Workshop“ (GIM) in Malaysia statt. In den Folgejahren entwickelten sich die GIM-Workshops zu einem jährlichen „Event“, bei rotierender Gastgeberschaft. Die Inhalte der GIM-Workshops decken sowohl Themen im Bereich der Lehre als auch der Forschung ab. Die dabei erarbeiteten Ergebnisse werden abschließend zu jedem GIM-Workshop auf einem Open-Day den lokalen Vertretern auch Politik, Wirtschaft, Industrie und dem akademischen Bereich vorgestellt.

In 2005 wurde die Sommerschule erstmals erweitert um einen studentischen Bereich, der interessierte und besonders qualifizierte Studierende auf die gemeinsamen Studienangebote aufmerksam machen sollte. Dieser spezielle Bereich wurde unter dem Namen Mercator Sommerschule an der UI in Jakarta, Campus Depok durchgeführt. Insgesamt haben 27 Studierende an der Mercator Sommerschule teilgenommen, von denen mittlerweile fast alle ein Studium an der UDE aufgenommen haben. Dazu kamen 19 Forscher und Dozenten der UDE und 10 weitere der UKM.

Eine besonderer Rolle bei der Organisation und Durchführung der GIM-Workshops und der Mercator Sommerschule kommt den beiden Mercator Büros an den Partnerhochschulen UKM und UI zu. Dort wurden im Laufe der Jahre nicht nur vielfältige Erfahrungen gesammelt sondern auch Standardabläufe entwickelt, die für „Großveranstaltungen“ dieser Art überhaupt erst eine „Federführung“ von Deutschland aus ermöglichen. Zukünftig werden die Mercator Büros ihre Erfahrungen und Dienste auch anderen deutschen Hochschulen für die „Vor-Ort“ Organisation ihrer Sommerschulen anbieten.


Förderprojekte zu dem Arbeitsgebiet

Publikationen zu dem Arbeitsgebiet

Abschlussarbeiten zu dem Arbeitsgebiet

Kontakt (Dr.-Ing. Stefan Werner)

© TECHNISCHE INFORMATIK mail to webmaster