Universitšt Duisburg-Essen
ENGLISCH
Forschung/Interkulturelle Kommunikation in den Ingenieurwissenschaften/Islam and Engineering

Islam & Engineering

Die Ingenieurwissenschaften sind nicht frei von kulturellen und religiösen Einflüssen, auch wenn dies im weitgehend säkularisierten Westeuropa so zu sein scheint. Umgekehrt hat technischer Fortschritt einen höheren Einfluss auf Kulturen und Weltanschauungen, als es zumeist angenommen wird. Die Universität Duisburg-Essen (UDE), und hier speziell die Fakultät für Ingenieurwissenschaften am Campus Duisburg, leistet gemeinsam mit ihren Partnern an der Universiti Kebangsaan Malaysia (UKM) und der Universitas Indonesia (UI) einen Beitrag zu dieser Diskussion.

Angesichts des hohen Stellenwerts des Islam in Malaysia und Indonesien lag es nahe, den Zusammenhang zwischen dem Islam als einer das gesamte Leben der Muslime prägenden Weltanschauung einerseits und dem Selbstverständnis von Ingenieuren hinsichtlich ihrer Ausbildung und beruflichen Praxis andererseits zu erschließen und für Studierende aufzubereiten. Diese Themen wurden gemeinsam mit den Partnerhochschulen erstmals in einer Winterschule mit dem Thema “Der Islam im Kontext von Qualifizierung und Berufstätigkeit von Ingenieuren“ (13.1. bis 24.01.2003 in Duisburg-Bruckhausen, Förderung durch den DAAD) behandelt. Dieser Workshop hat eindeutig gezeigt, dass die Verständigung mit dem Islam bzw. islamisch geprägten Kulturen nicht nur grundsätzlich wichtig ist, sondern auch und gerade im Bereich der Ingenieurausbildung und technischer Berufe einen hohen Stellenwert einnimmt.

Auf einem Open Day wurden die Ergebnisse der „Winterschule“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben Vertretern der UDE, der Stadt Duisburg, der örtlichen Industrie und islamischer sowie christlicher Kirchenvertreter wurde diese Veranstaltung auch von Vertretern der HRK und der indonesischen Botschaft in Berlin besucht. Als dauerhaftes Ergebnis liegt das Curriculum für eine zweisemestrige Veranstaltung „Islam & Engineering“ vor. Diese Veranstaltung ist mittlerweile fest im Wahlkatalog der nicht-technischen Fächer des Studienprogramms „International Studies in Engineering“ etabliert und wird von den Studierenden stark nachgefragt. Dabei ist zuletzt auch eindeutig ein Trend zu nicht muslimischen Hörern zu verzeichnen. Das Lehrangebot wird über Gastdozenten der Partnerhochschulen gewährleistet, mit denen gemeinsam auch eine Buchveröffentlichung zu dem Thema in Arbeit ist.

Darüber hinaus erfahren die hier beschriebenen Arbeiten auf vielfältige Weise eine Fortsetzung, z.B. bei der Erforschung der „Kulturell bedingten Einflüsse auf die multimedial vermittelte Kommunikation“.


Förderprojekte zu dem Arbeitsgebiet

Publikationen zu dem Arbeitsgebiet

Abschlussarbeiten zu dem Arbeitsgebiet

Kontakt (Dr.-Ing. Stefan Werner)

© TECHNISCHE INFORMATIK mail to webmaster