Universität Duisburg-Essen
ENGLISCH

SYSTEME DER MEDIZINTECHNIK (ehemals Technische Informatik)

Lehre/Abschlussarbeiten/Themenbeschreibung
Titel: Entwicklung eines HighSpeed-Gateways zur Anbindung einer Motorsteuerungsplattform an ein Applikationssystem
Thema: Am Institut für Medientechnik und Software Engineering wird unter anderem an der Entwicklung neuer Netzwerkprotokolle vorangetrieben. Ziel ist es, vorhandene Methoden zu verbessern oder neue zu entwickeln um bestehenden und kommenden Anforderungen gerecht zu werden. Basis dieser Arbeit ist eine Motorsteuerung, die auf der physikalischen Ebene über den CAN-Bus oder die K-Line und auf der Protokollebene über das KWP- oder das CCP-Protokoll mit einem Applikationssystem Daten austauscht. Auf Grund höherer Anforderungen an die Datenübertragungsrate wurde das "XCP on Ethernet" entworfen, wobei XCP ein universelles Rahmenprotokoll und Ethernet das Übertragungsmedium darstellt.
Beschreibung: Im Rahmen der Diplomarbeit soll ein universelles Motorsteuergerät mit einer HighSpeed Applikationsschnittstelle auf Basis von XCP on Ethernet ausgerüstet werden. Da das hierfür zuständige Protokoll jedoch sehr rechenintensiv ist, wird hierzu ein eigenständiger Mikrokontroller verwendet welcher neben der Ethernetschnittstelle eine DualPorted Memory Schnittstelle zur Kommunikation mit dem Motorsteuergerät besitzt. Um den Programmieraufwand auf das wesentlichste zu konzentrieren wurde als Gateway ein NetARM Processor mit einem vorinstallierten uCLinux Version ausgewählt, der bereits den vollständigen TCP-Stack enthält. Aufgabe der Diplomarbeit ist es unter dem Linuxbetriebssystem das XCP-Protokoll auf ein zu definierendes Protokoll für die Dualported Memory Schnittstelle umzusetzen und zu testen. Das Protokoll auf der Dualported Memory Seite ist dabei so universell zu definieren und zugleich möglichst angelehnt an einen bestehenden Standard zu halten das anstatt der HighSpeed Applikationsschnittstelle weitere Applikationen wie bspw. eine Datenloggerfunktionalität oder eine MCD 3 Schnittstelle möglich sind. Daher ist das Protokoll und seine Schnittstellen zu dokumentieren und Einsatzmöglichkeiten außerhalb der Motorsteuerung zu erläutern. Als Entwurfsmethode werden strukturierte Entwurfsverfahren eingesetzt. Die Arbeit wird in Zusammenarbeit mit der Firma "AFT Atlas Fahrzeugtechnik GmbH" in Werdohl durchgeführt.
Angebot: Master Thesis
Status: Abgeschlossen
Kontakt: Dipl.-Ing. Jung, Markus
© Systeme der Medizintechnik mail to webmaster