Universität Duisburg-Essen
ENGLISCH

SYSTEME DER MEDIZINTECHNIK (ehemals Technische Informatik)

Lehre/Abschlussarbeiten/Themenbeschreibung
Titel: Enterprise Content Management – Evaluierung und Integration
Thema: Enterprise Content Management (ECM) Systeme dienen zur Erfassung, Verwaltung, Verarbeitung, Kontrolle, Speicherung, Bewahrung und Bereitstellung von Daten. Weiterhin kann ein ECM System organisatorische Prozesse abbilden und unterstützen. Soll ein ECM System in einem Unternehmen eingesetzt werden, so ist im Vorfeld eine eingehende Analyse und Evaluierung organisatorischer Prozesse notwendig. Hinzu kommen die Integration bestehender Anwendungen, wie zum Beispiel Enterprise Resource Planning (ERP) Systeme sowie die Einhaltung von Corporate Identity und Corporate Design (CI/CD). Wesentliche Gründe für die Einführung eines ECM-Systems sind - insbesondere vor dem Hintergrund wachsender Informationsflut - Zeit- und Kostenersparnis, sowie Qualitätssteigerung und Risikominimierung bei den Arbeitsabläufen. Hinzu kommen positive Aspekte bei der Mitarbeitermotivation, indem die Arbeit des Einzelnen effektiver und ggf. einfacher gestaltet werden kann.
Beschreibung: Im Rahmen dieser Diplomarbeit soll beispielhaft die Einführung eines ECM Systems in ein Unternehmen untersucht werden. Dazu soll zunächst ein Überblick über ECM Systeme und deren Leistungsspektrum gegeben werden. Hierzu müssen die Bestandteile eines ECM Systems beschrieben werden, damit ein vollständiges Bild dieser Technologie entsteht. Folgende Komponenten eines ECM Systems sind detailliert zu berücksichtigen: · Input- / Output-Management · Dokumenten Management · Project Management (Dateisystem Strukturierung) · Web-Content-Management · Workflow / Business Process Management · Storage und elektronische Archivierung / Information Lifecycle Management · Knowledge Management · E-Mail Management · Portal Management (Informationsplattformen) · Compliance Management (Gesetzesanforderungen) Anschließend sollen die Anforderungen an das System definiert werden, wobei hier nicht nur die Anforderungen des Unternehmens im Ganzen zu berücksichtigen sind, sondern auch die Anforderungsprofile der einzelnen Abteilungen. Weiterhin müssen existierende Anwendungen untersucht werden, um zu eruieren, welche Anwendungen durch das ECM System ersetzt werden können und welche Anwendungen in das System integriert werden müssen. Ziel ist es die Technologie unternehmensweit zu homogenisieren, um somit „Insel“-Lösungen zu vermeiden. Basierend auf den Anforderungen sind Kriterien zur Auswahl eines ECM Systems zu definieren und zu evaluieren. Anhand der Kriterien soll ein geeignetes ECM System ausgewählt werden. Abschließend ist ein Projektplan zu erstellen, welcher die Einführung des ECM Systems als Zielsetzung hat.
Angebot: Master Thesis
Status: Abgeschlossen
Kontakt: Prof. Dr.-Ing. Hunger, Axel; Dipl.-Ing. Zumbrägel, Joachim
© Systeme der Medizintechnik mail to webmaster