Universitšt Duisburg-Essen
ENGLISCH
Forschung/Schwerpunkt

Fakultätsschwerpunkt: Human-Centered Cyber-Physical Systems

1. Relevante Forschungsaktivität

Das Spektrum des Fachgebiets Technische Informatik ist hinsichtlich Forschung und Entwicklung breit gefächert und durch Aufbau und Bearbeitung interdisziplinärer Forschungsfelder geprägt. Die Arbeiten bewegen sich im Spannungsfeld Technik – Mensch-Kultur. Die Entwicklung neuer Werkzeuge und Dienste, etwa im Bereich der Telekooperation oder die Entwicklung einer Telemedizinplattform für den Einsatz in Malaysia, erfolgt dabei auch immer vor dem Hintergrund des Wissens über andere Kulturen, Mentalitäten und Märkte. Moderne Technik soll entwickelt werden und ihren Einsatz finden – aber immer unter der Vorgabe dessen, was der Mensch in seinem persönlichen, sozialem und kulturellem Umfeld benötigt. Im Einzelnen sind dies:

  • Global Engineering: Unterstützung von räumlich verteilt arbeitenden Arbeitsgruppen durch synchrone Groupware. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf den Besonderheiten, die durch interkulturelle Kommunikation hervorgerufen werden. [5],[8], [10]
  • Telemedizin: Optimierung von telemedizinischen Arbeitsabläufen in kooperativen Arbeitsumgebungen, z.B. durch Entwicklung und Einsatz eines Augmented Reality Telepointers (AR-Telepointer) . Die Steuerung des AR-Telepointers über eine WAN-Verbindung erfordert entsprechend zuverlässige und schnelle Transportwege. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung eines redundanten Mehrweg-Transportprotokolls für die Nutzung von zuverlässiger Echtzeitübertragung über das Internet. Eine Schlüsseltechnologie ist hierbei das Monitoring und eine adaptive Anpassung von Redundanzen auf unterschiedlichen Netzwerkpfaden in Hinblick auf die jeweilige Netzwerksituation und die verwendete Anwendung. [2, 3]
  • PreHoReTe: Das Projekt wird mit der malaysischen Partner Universität UKM (University Kebangsaan Malaysia), dem angeschlossenen Universitätsklinikum sowie einem weiteren Krankenhaus, das dem Ministry of Health Malaysia untersteht, durchgeführt. Das Ziel des Projektes ist die Steigerung der Effizienz in Einsatzfahrzeugen der Notfallambulanzen im Hinblick auf Unterstützung der Rettungssanitäter durch Notfallärzte im Krankenhaus sowie die Auswahl der am besten geeigneten Klinik für den Patienten. Hierzu werden geeignete Telemedizin- und Cloud-Dienste [6, 9] entwickelt, die sowohl die verfügbare Dienstgüte der Telekommunikationsnetzwerke  optimal nutzen als auch den Besonderheiten des Einsatzes in einem multikulturellen Land wie Malaysia im Hinblick auf die Benutzerführung Rechnung tragen.

2. Projekte und Kooperationen

Das Fachgebiet Technische Informatik betreibt für die Fakultät für Ingenieurwissenschaften Außenstellen in Südostasien (an der Universiti Kebangsaan Malaysia (UKM), Kuala Lumpur und Universitas Indonesia (UI), Jakarta). Diese wurden 2002 als Mercator Offices gegründet; vor 4 Jahren wurden sie als Mercator Science & Education Sdn. Bhd. – MSE (Firma nach malaysischen Recht) ausgegründet. MSE hat zum Ziel, Kooperationen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften in Südostasien und mittlerweile auch China zu unterstützen. Hierzu gehören Mobilitätsprogramme und gemeinsame Studiengänge vom Bachelor bis zur Promotion sowie Zusammenarbeiten mit der Industrie (z.B. Krauss-Maffei und Top Glove).

3. Ausstattung

Die MSE betreibt an der Außenstelle an der UKM das „Global Engineering Lab“, das für die unter 1. beschriebenen Projekte genutzt wird.
In Duisburg stehen entsprechende Gegenstellen für Messungen und zur Entwicklung von Kommunikationswerkzeugen zur Verfügung.

4. Ausgewählte Tätigkeiten in Fachgesellschaften und Journalen

  • Mitglied im Zertifizierungsausschuss der ASIIN Consult GmbH – seit 2011
  • Stellvertretender Vorsitzender des Fachausschusses 2 – Elektrotechnik und Informationstechnik der ASIIN e.V.  und zuvor ASII) von 1999 bis 2008
  • Gutachter bei ASII und ASIIN seit 1999
  • Gutachter in internationalen Akkreditierungsverfahren für ASIIN, AQA (Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria, AQ Austria) und ACQUIN (Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut)

5. Zehn ausgewählte Publikationen oder Patente (Zitate: Google Scholar / ISI)

[1] Hunger, A; Hou, Weiyan; Song, Yang; Wang, Heikuan:  Architecture and Performance of the Industrial Wired/Wireless Hybrid Networks with Multi-Token in Proceedings oft he 3rd ACM Workshop on mobile Sensing, Computing and Communication; ACM Press, pages 7-15, New York 2016
[2] Hunger, A.; Klein, P.A.: Equalizing Latency Peaks Using a Redundant Multipath-TCP Scheme in IEEE 2016 International Conference on Information Networking (ICOIN) ICOIN 2016
[3] Hunger, A.; Klein, P.A.: Evaluation of the Redundancy-Bandwidth Trade-off and Jitter Compensation in rMPTCP in IEEE 8th IFIP International Conference on New Technology, Mobile & Security (NTMS)
[4] Hunger, A.; Dippel, U.; Werner, S.: Diversity in Engineering Education: Good or Evil for International Programmes? in SEFI 2015: Diversity in Engineering Education: Proceedings of the 43rd SEFI Annual Conference 2015, European Society for Engineering Education (SEFI), Orleans, France.
[5] Hunger. A; Werner. S; Marzuki. M.: Global Engineering Skills – Practice and Perspective of Joint Educational Programmes in Engineering between a German and Malaysian universities
in SEFI 2014: Educating engineers for Global Competitiveness: Proceedings of the 42rd SEFI Annual Conference 2014, European Society for Engineering Education (SEFI), Birmingham, UK.
[6] Hunger, A., Myint, J.: Comparative Analysis of Adaptive File Replication Algorithms for Cloud Data Storage In Proceedings of 2014 International Conference on Future Internet of Things and Cloud pp. 115-123; Los Alamitos, Washington, Tokyo, IEEE Computer Society
[7] Hunger, A.; Werner, S.; Ekadiyanto, F.A.: Towards an automated tool for assisting the design of double degree programs In Proceedings Social and Behavioral Sciences Volume 102 (2013) pp. 228-235; Elsevier Publishing 2013
[8] Hunger, A., Hirlehei, A.: Supporting Globally Distributed Work - Cultural Adaptivity Meets Groupware Tailorability. In Lecture Notes in Computer Science, Volume 8024 (2013), pp. 219-227, Berlin, Heidelberg, Springer 2013
[9] Hunger, A.; Ekadiyanto F. A.: "Prototype development towards hybrid peer-to-peer framework of distributed environment for cooperative and collaborative work," 2012 International Conference on Computer and Communication Engineering (ICCCE), Kuala Lumpur, 2012, pp. 344-348.
doi: 10.1109/ICCCE.2012.6271208
[10] Hunger, A.; Suadamara, R.; Werner, S.: “Cultural Influence on User Preference on Groupware Application for Intercultural Collaboration”. In Proceedings of the 3rd international conference on Intercultural collaboration ICIC '10; pp. 215‐218; ISBN: 978-1-4503-0108-4 , ACM Publishing 2010

 

© TECHNISCHE INFORMATIK mail to webmaster